Welcome ohne Holländer ?

By 23. Januar 2013Januar 30th, 2013Beobachtungen am Point of Sale

Nachdem das Hotel Welcome am Fürstenweg in Paderborn sich einigermaßen etabliert hatte, konnte man feststellen, dass es an den Wochenenden stark von Holländern frequentiert wird. Auf dem Weg nach Schloss Neuhaus oder Mastbruch machten wir es uns zur Angewohnheit, im Vorbeifahren die Holländer zu zählen – das heißt die Autos mit niederländischem Kennzeichen, soweit diese auf den Parkplätzen an der Vorderfront zum Fürstenweg parkten. Wir wetteten vorher:

Übliche Frage : Wieviel Holländer hast du zu bieten ?

  • Brigitte: 4
  • Udo: 6!

Es waren dann vielleicht 2. In seltenen Fällen waren es bis zu 12.

Natürlich fragten wir uns, was diese Holländer sich von einem Besuch in Paderborn ausgerechnet am Wochenende versprachen, und mit welchen Gefühlen sie wohl die nähere Umgebung des Hauses empfanden – z.B. die Neuhäuser Straße. Vielleicht waren sie aber auch nur dem geschickten Marketing der Hotelgruppe auf den Leim gegangen, die mit wer-weiß-was-für Versprechungen vermeintliche Vorzüge und Attraktionen des Paderborner Landes vorzugaukeln versteht.

Seit Ende Dezember 2012 bahnt sich voraussichtlich eine Katastrophe an: ganz schlaue Ideenlieferanten haben nun vor den Parkplätzen an der Vorderfront des Hotels eine Absperrkette gespannt. Wär ja noch schöner, wenn hier jeder parken dürfte ! Keine Autos mehr, geschweige denn Holländer. Nach unserer Einschätzung: Der Anfang vom Ende. Warten wir ab, ob es in spätestens ein paar Monaten heißt : Welcome Hotel Paderborn wegen unerklärlichem Ausbleibens der niederländischen Stammgäste in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Eigentümer hält eine Schließung für nicht ausgeschlossen. Personal drastisch reduziert. Stadt steht in der Verantwortung. Muss der Bürgermeister zurücktreten ?